Gurke im eigenen Teich – Sommerliche Vegeta

Da uns die Hitze zu schaffen macht und wir zu faul sind uns ein paar Stunden in die Küche zu stellen mal ein Schnellrezept.

Getauft auf den Namen: Gurke im eigenen Teich…

Wir benötigen eine Gurke, einen Becher Joghurt (bitte keinen mit Fruchtgeschmack), Dill, Petersilie und optional etwas Tabasco.

Wir schneiden die gewaschene Gurke in mittelgroße Würfel. Für ganz Faule reicht auch halbieren und ein paarmal mit dem Messer drüber hacken. Dann das Gurkenmassaker in den Mixer. Wenn wir keinen Mixer haben, nehmen wir einen Pürierstab. Den Becher Joghurt, den Dill, die Petersilie, Salz, Pfeffer, Muskat dazu und ab geht die wilde Fahrt. Falls wir die Schale an der Gurke dran gelassen haben, können wir eine grüne Oase der Gurkenlagune unser eigen nennen. Wenn nicht haben wir einfach nur einen Gurkenteich angelegt.

Die Suppe in einen Teller einen Spritzer Tabasco dazu und wir haben eine ordentliche „Mir-ist-zu-warm-zum-kochen“ Mahlzeit angerichtet.

Der obligatorische Kurzdurchlauf:

  1. Gurke waschen oder schälen
  2. Gurke samt Joghurt, Gewürze und Grünzeug in den Mixer
  3. Mixer anschalten oder mit dem Pürierstab pürieren
  4. in einen tiefen Teller gießen
  5. garnieren

Guten Hunger…!

Wer hat kann auch ein bisschen Pfefferminz dazu geben. Garnelen und Lachs fühlen sich darin auch sehr wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.